Händler- und Beratersuche

Das komplette Brandschutzsystem

Hervorragender Brandschutz und außergewöhnliche Produktionseffizienz bei Fassadenelementen aus Holz.

Fassadenverkleidungen aus Holz verleihen hochwertigen Gebäuden ein attraktives und modernes Erscheinungsbild. Allerdings kann die Brennbarkeit von Holz Bedenken aufwerfen. In öffentlichen Gebäuden sowie privaten Wohnhäusern gewinnt der Brandschutz immer mehr an Bedeutung. Unser Brandschutzsystem liefert die passende Lösung. Mit der neuen, cremeweißen, spritzbaren und streichfähigen Grundierung RUBBOL® WP 112 FR in Kombination mit einer der RUBBOL® WF 33xx Schlussbeschichtungen entsprechen Fichtenfassaden nicht nur den EU-Brandschutzanforderungen, sondern werden auch schöne, hochwertige Oberflächen erzielt.

Systemaufbau

Um die Brandschutznormen zu erfüllen, muss das System wie abgebildet auf einem nicht brandsicheren Fichtenuntergrund mit einer Dicke von mindestens 19 mm aufgetragen werden.

  • Untergrund: Fichte, min. 19mm
  • Grundierung: RUBBOL® WP 112 FP 250mg/m²
  • Schlussbeschichtung: RUBBOL® WF 33xx 
  • Feuerwiderstandsklasse, geprüft nach EN 13501,1: B-s2, d0
  • Feuerwiderstandsprüfung/ Entflammbarkeitsprüfung nach EN 13501-2: bestanden
  • Dauerhaftigkeit nach EN 16755: bestanden

Strenge Prüfparameter

Bei der Brandprüfung werden drei kritische Aspekte des Verhaltens eines Materials ermittelt: Brandverhalten, Entflammbarkeit und Dauerhaftigkeit. Das Brandverhalten besagt, inwieweit ein Material oder System zur Brandentwicklung und Brandausbreitung beiträgt, insbesondere in sehr frühen Brandphasen, wenn es auf eine schnelle und ruhige Evakuierung ankommt. Dies ist entscheidend für Fassadenverkleidungen und andere Verkleidungsplatten. Die Entflammbarkeit bezeichnet, wie leicht ein Material oder System sich entzündet – oder idealerweise gar nicht in Brand gerät. Dies ist ein entscheidender Faktor bei Konstruktionen, Fenstern und Türen. Die Dauerhaftigkeit bezieht sich auf die Fähigkeit eines Systems, sich seine spezifisch brandhemmenden Eigenschaften über längere Zeit hinweg zu erhalten.

Flammenhemmung bestätigt

Unser System, bestehend aus einer Grundierung aus RUBBOL® WP 112 FR und einer RUBBOL® WF 33xx Schlussbeschichtung, wurde speziell für eine herausragende Flammenhemmung entwickelt, ohne Abstriche beim Erscheinungsbild machen zu müssen, und ist in Europa nach den Normen EN 13501-1 (Brandverhalten), 13501-2 (Entflammbarkeit) und EN 16755 (Dauerhaftigkeit) zugelassen. Es besitzt außerdem die Zulassung nach der Brandprüfung für Fassadenverkleidungen SP Fire 105. Im Rahmen dieser Zulassung wird die Feuerbeständigkeit von Untergründen aus nicht brandsicherer Fichte mit einer Mindestdicke von 19 mm bestimmt. Das System hat hier die Klassifizierung B erhalten, die höchste Brandschutzbewertung, die ein organisches Material wie Holz erhalten kann. In Bezug auf die Rauchentwicklung wurde das System mit s2 bewertet. RUBBOL® WP 112 FR hat die bestmögliche Bewertung, d0, erhalten, da die Grundierung nicht brennend abtropft.

Broschüre herunterladen

Hier können Sie die Broschüre herunterladen